Noch 2 Tage bis zur Chilbi

Sogar Google Maps liebt die Chilbi in Niederbuchsiten. Als ich neulich jemandem ein Kartenausschnitt von Niederbuchsiten* mailen wollte – damit wir auch wirklich gefunden werden – habe ich zu meiner Überraschung festgestellt, dass die Satellitenbilder entweder kurz vor oder kurz nach der Chilbi gemacht wurden. Überall im Dorf verteilt sieht man die Festzelte. Das ist mal ein Service von Google!

*Wichtiger Hinweis: Dies funktioniert allerdings nur mit dem neuen Google Maps. Offensichtlich verwendet Google verschiedenes Kartenmaterial.

Google Maps mit Chilbi-Zelten

Google Maps mit Chilbi-Zelten

Noch 3 Tage bis zur Chilbi

Gestern kamen wir mit den Vorbereitungen wieder ein gutes Stück vorwärts. Müssen wir ja auch. Schliesslich geht es nur noch drei Tage bis zur Chilbi. Zu Belohnung chillen wir heute ein wenig. Und das geht am besten zu guter Musik. Zum Beispiel mit Lianne La HavasIs Your Love Big Enough?

Noch 4 Tage bis zur Chilbi

Zwischendurch eine Abkühlung kann nicht schaden. Hauptsache nächstes Wochenende ist’s wieder schön. Bis dahin haben wir im 80er-Archiv gewühlt und Here Comes The Rain Again von den Eurythmics gefunden.

Noch 5 Tage bis zur Chilbi

Heute werden wir diese Temperatur wohl nicht erreichen, trotzdem der Song zur aktuellen Wetterlage. 2raumwohnung mit 36 Grad:

Wir haben uns gestern in den kühlen Keller der Lounge zurückgezogen und dort schon mal aufgebaut und sicherheitshalber das Cheminée installiert.

Cheminée

IMG_0970

Noch 6 Tage bis zur Chilbi

Viele Tage ist es nun schon ziemlich heiss. Die einen freuen sich nach dem kühl-nassen Frühling über den Traumsommer, den anderen ist es jetzt doch schon wieder ein wenig zu warm. Für letzte haben wir ganz tief im Archiv gewühlt und einen Song aus den frühen 80ern gefunden. Damals spielte Stephan Eicher noch in der Gruppe Grauzone und hatte einen Hit mit „Eisbär„. Zur Abkühlung für euch. Bis bald in Niederbuchsiten!

Unsere Neuzugänge

Wir passen unser Getränkesortiment immer mal wieder geringfügig an. Bei den Bieren ist das mehrfach prämierte Degen-Bier hinzugekommen. Nun präsentieren wir unsere zwei neuen Weinsorten auf der Getränkekarte.

Neue Weinsorten

Rioja Campo Viejo Gran Reserva DOCa 2005

  • Herkunft: Spanien
  • Region: Rioja
  • Produzent: Bodegas Campo Viejo
  • Rebsorten: Tempranillo, Mazuelo, Graciano
  • Genussreife: 2013-2016
  • Trinktemperatur: 16-17
  • Alkoholgehalt: 13.5
  • Degustationsnotiz: Granatrot, intensives, entwickeltes Bukett von Karamell, Leder, Waldboden und reifen, schwarzen Beeren, im Auftakt süssliches Fruchtextrakt, mit dichtem Fruchtkern, schöne Aromakonzentration, geschliffenes, samtiges Tannin, sehr langer Abgang, ein klassischer, charaktervoller Rioja Gran Reserva.
  • Passt zu: Paella, kräftigen Fleischgerichten, Lamm, salzigem Käse
  • Besonderes: 2 Jahre im Barrique und mindestens 3 weitere Jahre in der Flasche gereift. Die Geschichte von Campo Viejo führt zurück bis in das Gründungsjahr der Region Rioja. Heute ist Campo Viejo die führende Weinmarke in Spanien und weit über die Landesgrenzen hinaus berühmt. Die neue Bodega von Campo Viejo, Bodega Juan Alcorta, umfasst 70.000 Barriquefässer und zählt zu den besten und modernsten Weinkellereien der Welt.
  • Ausbauart: Barrique 225lt.
  • Verschluss: Naturkork

Quelle: coop@home

Saint-Léonard Domaines des Virets Fendant Valais AOC 2012

  • Herkunft: Schweiz
  • Region: Wallis
  • Rebsorten: Chasselas
  • Trinktemperatur: 10-12
  • Alkoholgehalt: 12.5
  • Degustationsnotiz: Helles Glodgelb, in der Nase Blütenaromen und Hefenuancen, am Gaumen würziger und frischer Auftakt, dann füllig und rund, ausgeprägte mineralische Noten, Noten von Zitrone und wieder attraktive Hefenote, finessenreich mit langem Finale.
  • Passt zu: Aperitif, Fisch, Schalentieren, Käse und Terrinen
  • Besonderes: Die 15 Hektaren Reben der Domaines de Virets liegen inmitten der terrassierten Hügel der Gemeinde Sain-Léonard. Dort, zwischen Sionund Sierre, verwöhnt die Sonne die zum Teil über 50 Jahre alten Chasselas- und Pinot-Noir-Reben der Domaines des Virets. Besitzer Pierre-Alain Mathier entstammt aus einer der traditionsreichsten Weinbauernfamilien aus dem Wallis.
  • Verschluss: Kunststoffverschluss

Quelle: coop@home